Home

zurück zum Album

Das sind jetzt Frank-Uwe Fuchs' Tourist Bilder. Leider nicht mehr, denn er hat sein gutes Stück weggegeben, aber hier hat er jetzt Gelegenheit alten Zeiten nachzutrauern.




Dazu erreichte mich folgender Text per E-Mail:

Ja super Seite. Schade, dass ich aus Geldnot meinen umgebauten W353S Tourist nicht mehr habe, aber in Erinnerung bleibt er mir immer. Da war ein Königgetriebe drin, man musste die Spritzwand rausschneiden wegen der Länge. Der 1.2. und 3. Gang waren länger als Serie, der 4. war vom alten 353 (45 PS) der 5. war dann länger. Das selbst gemessene Diagramm anbei. Dann zum Motor, aufgebohrt auf 1120 ccm (78x78mm), Auspuff wie beschrieben, 3 Vergaser und jetzt kommt es mit Melkus-Ansauganlage mit 3 BVF 30mm die natürlich einen höheren Durchlass haben als 2x23 oder eben 2x 32 weshalb die Leistung (75 PS gab Melkus an mit Serienauspuffanlage!!! 90 mit geänderter) genau 90 PS betrug bei 5000 bis 5200. Der Vergaser Jikov kam nie aus den Hufen, soff wie ein loch ( bei Dauervollgas 13,5 Liter Auspuff aber rehbraun. der 3 Vergaser ging wie die Hölle und nahm max. 11l. Noch Hinweise zum Bremsen, es gab vorne innenbelüftete Bremsscheiben, welche ich auch hatte. In die Bremssättel kamen dann 8mm Distanzstücken, super kein Fading, hinten kamen die alten breiten Trommeln zum Arbeiten in Alferlegierung ( ALU Eisen, Tieferlegen von ca. 30-35mm brachte an der Hinterachse 1-2,5° Sturz und hinten vom 1,3 die Halbachsen gaben Spur + 60mm! Dann vorne das untere Schwenklager aus feilen ca. 7mm Halbmond einschweißen und zusätzlich 10er Bolzen durchjagen. Dann gab es nie soviel Mut, wie die auf Magnesium Felgen (bei mir 5,5Jx13 im 1150 WR 6Jx13 übertragen konnten, ein Superkartgefühl, wenn man natürlich die dicken Bilsteindämpfer montiert hatte,
Das erstmal von mir, Gruß Fuchser (ffuchser@t-online.de). 

zurück zum Album

Home