Home

zurück zum Album

Das ist mein Wartburg 353S BJ. 87, der nun mittlerweile das Zeitliche gesegnet hat (Gott hab' ihn selig!).

Mit den bescheidenen Möglichkeiten eines einfachen Lehrlings war es mir natürlich nicht möglich bahnbrechende optische und technische Veränderungen vorzunehmen, so isses halt bei den üblichen Spielereien geblieben, wie zum Beispiel: der gekürzte Schalthebel mit Spezialknauf oder die damals sensationellen Türverkleidungen vom 1.3er. Das Armaturenbrett habe ich vom ganzen Plastiklook befreit und in original Flammenrot gespritzt. Das sah zwar etwas spartanisch aus, hatte aber durchaus seinen Reiz. Das Radio hatte darin natürlich keinen Platz, sodass ich eine Spezialhalterung entworfen habe für die Stelle, an der man heutzutage normalerweise eine Mittelkonsole erwartet. Die gesamte Anlage habe ich Stück für Stück erweitert. Am Ende bestand sie aus zwei Verstärkern, einer aktiven, sowie zwei passiv3en Frequenzweichen, einem Boxensystem bestehend aus insgesamt zehn Lautsprechern und natürlich einem traditionellen Subwoofer, der mittels entsprechender Konstruktion hängend im Kofferraum installiert war. Die Resonanz habew ich mit flexiblen Schläuchen, die sonst meistens in der Küchenmontage verwendet werden, aufgefangen und ins Wageninnere geleitet. Ob's akustisch was gebracht hat, weiß ich bis heute nicht, es sah aber richtig gut aus!

Ansonsten ist noch zu sagen, dass der Wartburg vorn 200mm und hinten 100mm tiefergelegt war. Zu besonderen Anlässen habe ich vorn 175er Reifen ohne Profil und hinten grobstollige Winterreifen aufgezogen, um die leichte Keilform zu unterstützen. Auf jeden Fall hatte der Wartburg eine sensationelle Straßenlage, wie sie heute kaum noch zu finden ist. Das habe ich insoweit ausgenutzt, dass ich viele, allerdings überschaubare Strecken in Angriff genommen habe. Besonders Aufsehen erregte der Wartburg im Stadtrevier von Frankfurt und Erlangen, sowie bei meinen Bundeswehrstationen in Ebern und Hammelburg.   

Liebe Grüße an alle Wartburgfans!

Steffen Kolbe

zurück zum Album

Home